Bahnhof Riedstadt-Goddelau. Stationsge­bäude von Goddelau (Straßen­seite).

Die Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau

Goddelau-Erfelden

Eine Übersicht

1869 wurde die Riedbahn zwischen Darmstadt und Worms eröffnet. Die heutige Riedbahn mit ihrem Hauptverlauf von Mannheim nach Frankfurt wurde erst zehn Jahre später errichtet. Dokumentiert wird auf meinen Riedbahn-Seiten der Streckenabschnitt zwischen Darmstadt und Goddelau.

Die Station Goddelau-Erfelden wurde auf dem freien Feld zwischen den beiden Orten errichtet. Anfangs wird sie auch Erfelden-Goddelau genannt. Bedeutung gewann sie durch die 1879 eingefädelte Riedbahn von Frankfurt her. Nunmehr begannen und endeten hier regionale Züge und die Güteranlagen wurden erweitert. Selbst Schnellzüge hielten hier an, um den Übergang zu den Zügen von und nach Darmstadt herzustellen. Goddelau und Erfelden wurden 1977 mit drei weiteren Gemeinden zu Riedstadt vereinigt, mit Goddelau als Hauptort. Heute endet hier die S-Bahn von Frankfurt, die Strecke nach Darmstadt wurde vor einem halben Jahrhundert gekappt. Der Bahnhof ist funktionslos geworden und der meiste Verkehr rauscht hier durch, ob ICE oder Güterzug.


Was es alles in Goddelau-Erfelden zu entdecken oder über die Eisenbahn­geschichte zu erzählen gibt.


 
 
 
Valid HTML 4.01 Transitional  Valid CSS!