Karte zur Riedbahn. Riedbahn Darmstadt–Goddelau.

Abseits der Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau

Begegnung im Wald

Das Anschlußgleis der Plagge-Kaserne in Eberstadt

1869 wurde die Riedbahn zwischen Darmstadt und Worms eröffnet. Die heutige Riedbahn mit ihrem Hauptverlauf von Mannheim nach Frankfurt wurde erst zehn Jahre später errichtet. Dokumentiert wird auf meinen Riedbahn-Seiten der Streckenabschnitt zwischen Darmstadt und Goddelau.

Mehr zufällig begegnete mir an einem Montag­nachmittag im Herbst 2011 auf einer Neben­straße zwischen Pfungstadt und Seeheim eine Kleinlok mit zwei Flachwagen auf dem Weg zur Major-Karl-Plagge-Kaserne im Wald südlich von Darmstadt-Eberstadt. Weitere Informationen zur Kaserne gibt es auf der Webseite der DFG-VK Darmstadt.


Bahnübergang.

Bild 1: Ein lautes Hupen im Wald zwischen Pfungstadt und Seeheim erregte meine Aufmerksamkeit. Könnte es sein, daß mir auf dem Bundeswehr­anschluß von bzw. zur Major-Karl-Plagge-Kaserne, der ehemaligen Frankenstein­kaserne am südlichen Ortsrand von Eberstadt, eine Bedienungsfahrt begegnete? Etwas unvorbereitet packte ich die Kamera aus und wartete.

Bahnübergang.

Bild 2: Den hier verkehrenden Autos scheint dieser Bahnübergang recht egal zu sein. Jedenfalls überquerten sie ihn auch dann, als die Lok sichtbar wurde. – Die Frankenstein­kaserne wurde 2006 nach Major Karl Plagge benannt, der im 2. Weltkrieg in Litauen eine größere Zahl von Jüdinnen und Juden davor bewahrt hat, von den Nazis und ihren Schergen ermordet zu werden. Ob dies nun angesichts des für Afghaninnen und Afghanen tödlichen Einsatzes der Bundeswehr eine Ehrung ist, die dem Handeln des Wehrmachtsmajors gerecht wird, möchte ich doch bezweifeln.

Bahnübergang.

Bild 3: Vom Bickenbacher Bahnhof im Süden her tauchte eine Kleinlok auf, die kurz vor dem Bahnübergang anhielt. Per Schlüssel­schalter wurde das Warnlicht am Bahnübergang eingeschaltet.

Bundeswehrlok.

Bild 4: Ein Blick auf die vorbeifahrende Lokomotive verrät leider nicht ihre Numerierung. Eine einige Jahre alte Übersicht auf der Webseite von Jens Merte gibt einen Anhaltspunkt, ebenso die Darstellung bei Steffen Hartwich.

Entschwindender Güterzug.

Bild 5: Und schon entschwindet die Lok, ihre beiden Flachwagen leicht bergauf ziehend, in Richtung Kasernengelände.


Literatur


Diese Seite wurde zuletzt am 18. Mai 2015 aktualisiert. Links auf andere Websites bedeuten keine Zustimmung zu den jeweiligen Inhalten, sondern sind rein informativer Natur. ©  Walter Kuhl 2001, 2011, 2015. Die Wieder­gabe, auch auszugs­weise, ist nur mit dem Einver­ständnis des Verfassers gestattet.

Die Karten zur Riedbahn entstammen den OpenStreetMap-Projekt und stehen unter der Creative Commons Attribution Share Alike-Lizenz 2.0. Sie können daher unter denselben Lizenzbedingungen auch in der von mir veränderten Form verwendet werden.

URL dieser Seite : http://walter-kuhl.de/riedbahn/loksundwagen/begegnungimwald.htm

 
 
 
Valid HTML 4.01 Transitional  Valid CSS!