Berliner U-Bahn. Berliner U-Bahn.

Ganz woanders als die Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau

Once upon a time in Berlin

Bilder aus den 1970er Jahren

Die Mitte der 1970er Jahre verbrachte ich in Berlin und wohnte in einer der damals häßlichen und heute neckisch begrünten Trabantenstädte an der Peripherie, im Märkischen Viertel. Der Schulweg war lang und erforderte eine halbstündige Busfahrt und eine etwas kürzere Fahrt mit der Untergrundbahn, um zur Schule in Wilmersdorf zu gelangen. Mehr zufällig, denn ich besaß keine eigene Kamera, entstanden diese drei Bilder, die motivlich weder ausgesucht noch gar fotografisch gut umgesetzt waren; von Schärfe ganz zu schweigen. Ich habe sie zufällig in einem alten Aktenordner wiedergefunden und plaziere sie hier als Randerscheinung an den Rand meiner Riedbahn-Seiten.


Bus der Linie 64.

Bild 1: Bevor die U-Bahnlinie 8 vom Leopoldplatz nach Wittenau verlängert wurde, durften die Bewohnerinnen und Bewohner der Trabantenstadt ihre Zeit mit der umwegreichen Fahrt eines Busses der Linie 64 verplempern, ehe sie nach einer halben Stunde an der Amrumer Straße oder am Leopoldplatz in das damalige Schnellbahn­netz umsteigen konnten. Hier biegt der Bus vom Senftenberger Ring in die Calauer Straße ein.

Bus der Linie 64.

Bild 2: In der Calauer Straße befand sich eine Bushaltestelle. Morgens konnte man oder frau vor dem Einstieg in den Bus in einem heute verschwundenen Kiosk rechts der Haltestelle Schrippen und eine Zeitung erstehen. Gleich fährt der Bus weiter Richtung Wedding.

Richtungsanzeige der U-Bahn.

Bild 3: Keine Ahnung, was mich damals geritten hat, eine derart langweilige Zielanzeige aufzunehmen. Gut, die U-Bahn als Verkehrsmittel muß mich damals sehr fasziniert haben. Aber ist deshalb ein Zielanzeiger nach Rudow in der Station Fehrbelliner Platz wirklich so interessant?

Märkisches Viertel.

Bild 4: Dreieinhalb Jahrzehnte später ist aus der kahlen Betonburg­landschaft eine grüne Oase geworden, die eine Idylle vorgaukelt, wie sie hinter den Fassaden der Modulhoch­häuser wohl kaum vorzufinden ist. Der Foto­standpunkt ist fast derselbe wie auf dem ersten Bild; es handelt sich um die Einmündung der Calauer Straße (rechts) in den Senftenberger Ring.


Diese Seite wurde zuletzt am 18. Mai 2015 aktualisiert. Links auf andere Webseiten bedeuten keine Zustimmung zu den jeweiligen Inhalten, sondern sind rein informativer Natur. ©  Walter Kuhl 2008, 2012, 2015. Die Wiedergabe, auch auszugsweise, ist nur mit dem Einverständnis des Verfassers gestattet.
Die Karten zur Riedbahn entstammen den OpenStreetMap-Projekt und stehen unter der Creative Commons Attribution Share Alike-Lizenz 2.0. Sie können daher unter denselben Lizenzbedingungen auch in der von mir veränderten Form verwendet werden.

URL dieser Seite : http://walter-kuhl.de/riedbahn/loksundwagen/berlin7x.htm

 
 
 
Valid HTML 4.01 Transitional  Valid CSS!