Modellbahnzug. Modellbahnzug im Eisenbahn­museum Darmstadt-Kranichstein.

Vor der Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau

Die Eröffnung der Main-Neckar-Bahn 1846 und andere Fundstücke

Zeitungsmeldungen und Annoncen aus der Wormser Zeitung

Das Stöbern in alten Zeitungen bringt so allerhand Beiwerk hervor, das auf der eigenen Webseite unverarbeitet bleibt, Anderen jedoch einen Fingerzeig geben kann, wann wo was einmal geschehen ist. Die „Wormser Zeitung“ berichtete 1846 interessiert über die Fortschritte beim Bau der Main-Neckar-Bahn, aber auch bei der Konstituierung der Hessischen Ludwigsbahn. Letztere versprach den Wormser Stadtherren und Kaufleuten den Zugang zu den Märkten Europas. Die Zeitung erschien in der Regel dienstags, donnerstags und samstags.

Die Fundstellen sind jeweils verlinkt. Das angegebene Datum entspricht in der Regel und nach Möglichkeit dem Datum des Ereignisses. Wo dies nicht feststellbar ist, wird das Datum der Meldung genommen und in Klammern gesetzt.


Logo der Wormser Zeitung.

Abbildung 1: Logo der Wormser Zeitung 1846.

DatumFundstelleEreignis
02.01.WZzwei Züge stoßen in St. Ilgen zusammen
(03.01.)WZAnnonce: Eisenbahnfahrten von Mannheim nach Baden ab 15. Oktober 1845
21.02.WZAnnonce: Mainz-Ludwigshafener jetzt Hessische Ludwigs-Eisenbahn, erste Einzahlung von 5% eingefordert
09.03.WZHessische Ludwigs-Eisenbahn wird in Angriff genommen
28.03.WZStatuten der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn genehmigt
09.04.WZAnnonce: Einladung zur Generalversammlung der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn am 25. Mai 1846
(02.05.)WZKonzession für Worms-Binger Eisenbahn erteilt
(02.05.)WZAnnonce: Eisenbahnfahrten von Mannheim nach Baden ab 1. Mai 1846
06.05.WZAnnonce: Annullierung von Interimsscheinen der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn [nachfolgend Liste mehrfach erweitert]
08.05.WZHessische Staatsanleihe für Eisenbahnbau
10.05.WZOberbaurat Laubenheimer abwesend, Eröffnung Main-Neckar-Bahn wird dadurch nicht verzögert; stehende Schiffsbrücke bei Worms erforderlich
10.05.WZgeplanter Eisenbahnbau in Aachen
12.05.WZProbefahrt auf Main-Neckar-Bahn von Darmstadt nach Frankfurt erfolgreich
15.05.WZPolizeiverordnung für Main-Neckar-Bahn; bei Verstößen erhält der Denunziant ein Drittel der Geldstrafe
15.05.WZvor der General­versammlung der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn Unklarheit über Umgang mit säumigen Zahlern
20.05.WZhessische Eisenbahnanleihe erfolgreich
25.05.WZBericht über die General­versammlung der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn
27.05.WZHauptprobefahrt auf der Main-Neckar-Bahn zwischen Darmstadt und Heppenheim
30.05.WZSubskription für hessische Eisenbahnanleihe beendet
06.06.WZGroßherzogspaar besucht mit Extrazug der Main-Neckar-Bahn Heppenheim
09.06.WZGroßherzogspaar benutzt die Main-Neckar-Bahn zum Aufenthalt in Jagdschloß Wolfsgarten (nahe Bahnhof Langen)
12.06.WZAnnonce: Hessische Ludwigs-Eisenbahn annulliert weitere Interimsscheine [nachfolgend Liste erweitert]
12.06.?Probefahrt von Darmstadt nach Heppenheim mit einem „größeren Konvoi“. also einem langen Personenzug mit vielen Wagen
14.06.?Probefahrt von Heidelberg bis zur über den Neckar führenden Ladenburger Notbrücke
15.06.WZGeneralversammlung der Ludwigshafen-Wormser Eisenbahn­gesellschaft in Frankenthal
20.06.WZerste Probefahrten auf dem Frankfurter Teil der Main-Neckar-Bahn
21.06.WZbahninterne Familienfahrt auf der Main-Neckar-Bahn von Darmstadt nach Heppenheim
22.06.WZab heute regulärer Verkehr auf der Main-Neckar-Bahn zwischen Langen und Heppenheim, mit Tarifen und Beschreibung der Ausstattung der Wagenklassen
im JuniWZRichtigstellung zur Bezahlung der Lokomotiv­führer der Main-Neckar-Bahn
28.06.WZSonntagsausflug mit der Main-Neckar-Bahn an die Bergstrasse, Bahnhofs­gebäude in Zwingenberg noch im Bau befindlich, bei Rückkehr nach Darmstadt von Tausenden Schaulustigen mit Vivatrufen empfangen
28.06.WZerste freie und größere Lustfahrt von Frankfurt nach Darmstadt auf der Main-Neckar-Bahn mit der Lokomotive „der Main“ (Keßler)
03.07.WZGroßherzogspaar und die bayrischen Majestäten benutzen Main-Neckar-Bahn auf dem Weg vom Jagdschloß Wolfsgarten nach Darmstadt, Beginn der regelmäßigen Fahrten auf der Main-Neckar-Bahn auf den 15. Juli festgesetzt
05.07.WZwieder Sonntagsausflüge auf dem hessischen Teil der Main-Neckar-Bahn
06.07.WZAnnonce: Hessische Ludwigs-Eisenbahn fordert die Aktionäre zur Einzahlung der zweiten 5% ihres Anteils bis zum 15. August auf
12.07.WZwieder starker Ausflugs­verkehr auf der Main-Neckar-Bahn, diesmal auch aus Frankfurt nach Darmstadt
16.07.WZAufnahme des regelmäßigen Verkehrs auf der Main-Neckar-Bahn von Frankfurt nach Langen (und weiter wie bisher nach Heppenheim), Fahrplan und Tarife für Darmstadt
17.07.WZregierungsamtliche Bekanntmachung der Tarife für Personen-, Gepäck-, Wagen- und Tiertransporte auf der Main-Neckar-Bahn
19.07.WZAnnonce: Omnibus von Bensheim nach Worms mit Anschluß von/an Main-Neckar-Bahn
21.07.WZRaubüberfall auf Wächter des Stationshauses Eberstadt, Vermehrung der Betriebsmittel für Eröffnung des Gesamtbetriebs auf der Main-Neckar-Bahn
(25.07.)WZ„Die Eisenbahnen schaffen mitunter neue Handelsartikel. So wird, wie wir vernehmen, Trinkwasser von Heidelberg nach Mannheim gebracht, und daselbst zu 3 kr. die Maas verkauft.“
27.07.WZ und WZerster Zug aus Heidelberg auf der Main-Neckar-Bahn in Darmstadt eingetroffen, starker Verkehr in Sachsenhausen [1]
28.07. und 30.07.WZ und WZGegenbesuch per Zug aus Frankfurt in Heidelberg
Fahrplan zum 1. August 1846.

Abbildung 2: Fahrplan mit den wichtigsten Stationen zur vollständigen Betriebs­eröffnung der Main-Neckar-Bahn am 1. August 1846.

DatumFundstelleEreignis
01.08.WZAnnonce: Eilwagen von Worms nach Miltenberg mit Anschluß an die Main-Neckar-Bahn in Heppenheim
(06.08.)WZAnnonce: Fahrplan für die Main-Neckar-Bahn und die aus Mannheim nach Baden abgehenden Züge
10.08.WZKommentierung von Presseartikeln über den Fortgang der Arbeiten der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn
13.08.WZweiterhin Eilwagen zwischen Frankfurt und Heidelberg, Postbeförderung auf dem Weg von der Main-Neckar-Bahn zur Taunusbahn noch nicht geklärt
14.08.WZAnnonce: der Verwaltungsrat der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn sieht sich genötigt, Gerüchten über den Fortgang der Arbeiten entgegenzutreten
16.08.WZ und WZzwei Entgleisungen auf der Main-Neckar-Bahn an der Spitzkehre am Mainufer

Zwei Entgleisungen an fast derselben Stelle

Im August 1846 war der nördlich des Mains vorgesehene Frankfurter Bahnhof noch nicht fertig gestellt, ebensowenig wie die Brücke über den Main. Deshalb endeten die Züge der Main-Neckar-Bahn in einer provisorischen Station in Sachsenhausen. Um dorthin zu gelangen, mußte erst bis zum Main vorgefahren werden, bevor der Zug rückwärts nach Osten abbiegend gen Sachsenhausen gezogen oder geschoben wurde. Anfangs scheint die Streckenkunde der Lokomotiv­führer noch nicht ausgereicht zu haben, denn zuweilen stießen die Lokomotiven zu weit an das provisorische Gleisende am Main vor. Am 16. August 1846 kam es zu gleich zwei daraus resultierenden Entgleisungen.

„[Am] Morgen fuhr der Darmstädter Lokalzug auf der Main-Neckar-Eisenbahn mit der Locomotive weit über den zum Anhalten bezeichneten Punkt hinaus, bis an den am Ende des Bahndammes gegen den Main zu aufgeworfenen Erdwall, woselbst sich die Locomotive eingrub. Der Wagenzug hat hierbei nur einen mäßigen Stoß erlitten und es hat von den Passagieren, wie auch von dem Zugspersonal, Niemand Schaden genommen. Da eine Reserve-Maschine gerade nicht geheizt war, so wurden die Wagen hierauf mit Pferden nach dem Bahnhofe gebracht und liefen daselbst nach kurzem Zeitverlust unversehrt ein. Der Dienst der andern Züge hat durch diesen Unfall keine Störung erlitten.“

„[Am] Abend um 9 Uhr hat sich durch die Unvorsichtigkeit des Locomotiv­führers, welcher mit voller Kraft nach dem Endpunkt der Main-Neckar-Eisenbahn zufuhr, ein neuer Unfall zugetragen. Die Locomotive und zwei Packwagen stürzten von dem Bahndamm herunter, von den Reisenden wurde jedoch nur einer am Beine unbedeutend verletzt, weil derselbe sich nicht warnen ließ, aus dem Wagen zu springen. Dagegen ist der Tod des Tenderwächters zu beklagen. Die strengsten Anordnungen gegen ein so rasches Fahren an dieser Stelle, wo, bis zur Vollendung der Mainbrücke, eine doppelte Vorsicht zu beachten ist, und die Warnung, welche in diesen Unfällen selbst liegt, werden Aehnliches in der Zukunft nicht mehr befürchten lassen. Der Bahnbetrieb hat keine Störung erlitten.“

Also kein Grund zur Beunruhigung.

Die beiden Unfälle 1846.

Abbildung 3: Die beiden Entgleisungen in einer zeitgenössischen Darstellung.

DatumFundstelleEreignis
23.08.WZweitere Kommentierung von Presseartikeln über den Fortgang der Arbeiten der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn
24.08.WZAnnonce: pünktliche Abfahrt der Miltenberger Postkutsche ab Worms vonnöten, um Zug in Heppenheim zu erreichen
26.08.WZAnnonce: Kutsche von Heppenheim nach Worms und zurück zwecks Anbindung an Main-Neckar-Bahn
01.09.WZdritter durchgehender Hauptzug über die gesamte Strecke der Main-Neckar-Bahn
(03.09.)WZAnnonce: Omnibus von Bensheim nach Worms mit Anschluß von/an Main-Neckar-Bahn
06.09.WZ und WZGroßherzogin reist heute nach München von Darmstadt aus mit dem Zug und kehrt am 6. Oktober ebenso zurück
14.09.WZHauptmann Freisauff v. Neudegg entwickelt Leistungs­übertragung von Dampflokomotive auf Wagenräder, Probelokomotive in Günther'scher Dampfwagenfabrik gebaut.
25.09.WZGeneralversammlung löst Dortmund-Münster-(Ems-) Eisenbahn­gesellschaft auf
28.09.WZProbefahrt mit Lokomotiven „Rhein“ und “Lauter“ (Maffei) auf Pfälzischer Ludwigsbahn von Ludwigshafen nach Mundernheim, vier weitere Lokomotiven von Keßler (Karlsruhe)
09.10.WZ und WZAnnonce: noch eine Omnibus-Fahrt von Worms nach Bensheim
09.10.?Holzbrücke über den Neckar bei Ladenburg nun auch von Lokomotiven befahrbar
Fahrplan zum 15. Oktober 1846.

Abbildung 4: Fahrplan mit den wichtigsten Stationen der Main-Neckar-Bahn und mit dem dritten durch­laufenden Personenzug zum 15. Oktober 1846.

DatumFundstelleEreignis
19.10.WZAnnonce Bürgermeister Worms betreffend „den durch Vermessung der Techniker der hessischen Ludwigsbahn verursachten Schaden an Feldfrüchten“
20.10.WZzwei Annoncen zu den Omnibussen und Eilwagen von Worms nach Bensheim, Heppenheim und Miltenberg
(22.10.)WZAnnonce: Fahrplan der Main-Neckar-Bahn und von Mannheim nach Baden ab 15. Oktober 1846
23.10.WZGeneralversammlung beschließt Auflösung der Rheingauer Eisenbahngesellschaft
06.11.WZAnnonce gegen Zweifel an Omnibus­verbindung zwischen Worms und Bensheim
27.11. und 28.11.WZ und WZAnnonce: Hessische Ludwigs-Eisenbahn zur Annullierung von Interimsscheinen und deren neu ausgestellten Duplikaten, mit Ergänzung
(28.11. und 4.12.)WZFortschritte beim Eisenbahnbau in Baden und Württemberg
15.12.WZGroßherzog von Sachsen-Weimar benutzt Main-Neckar-Bahn
15.12.WZBerlin-Hamburger Eisenbahn dem Verkehr übergeben

Eine Fortsetzung für 1847 ist nicht vorgesehen. Nach der Erstellung dieser Seite ist nunmehr auch der Jahrgang 1846 die beiden wichtigsten Darmstädter Blätter digitalisiert worden.


Literatur

Anmerkungen

Mittels eines Klicks auf die Nummer der jeweiligen Anmerkung geht es zur Textpassage zurück, von der aus zu den Anmerkungen verlinkt wurde.


 
 
 
Valid HTML 4.01 Transitional  Valid CSS!