Lokomotive Gonsenheim. Lokomotive „Gonsenheim“ der Hessischen Ludwigsbahn [1].

Fragmente am Rande der Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau

1853 – Worms erhält Anschluß an die große Bahnwelt

Dokumentation

1853 verband die Hessische Ludwigsbahn die aufstrebende kleine Stadt am Rhein mit dem nördlichen Mainz, während im Süden die Pfälzische Ludwigsbahn den Anschluß nach Ludwigshafen herstellte. Ohne an dieser Stelle in die Details der Planung, der Genehmigung und des Baus dieser auch heute noch wichtigen Eisenbahn­strecke einzugehen, sollen hier einige ausgewählte Zeitungs­ausschnitte aus der „Wormser Zeitung“ gezeigt werden, die einen kleinen Einblick in die Anfänge der Eisenbahn in Worms geben mögen. Die seitens der ULB Darmstadt digitalisierten Zeitungsseiten wurden leicht überarbeitet und sind als historisches Fragment zu betrachten. Zwar liegt auch das Digitalisat der ULB Darmstadt öffentlich zugänglich vor, aber ohne eine auf Frakturschrift ausgerichtete Suchmaschine findet es keine und niemand.

Die Riedbahn erreichte Worms erst 1869, und das jahrzehnte­lang nur mittels eines Trajektbootes über den Rhein. Recht­srheinische Endstation war Rosengarten.

Tags : Hessische Ludwigsbahn, Pfälzische Ludwigsbahn, Worms, Mainz, Ludwigshafen, Oppenheim, Alsheim, Osthofen, Herrnsheim.


Zeitungsseite.
Zeitungsseite.
Zeitungsseite.
Zeitungsseite.
Zeitungsseite.
Zeitungsseite.
Zeitungsseite.
Zeitungsseite.
Zeitungsseite. Zeitungsseite.
Zeitungsseite.

Literatur


 
 
 
Valid HTML 4.01 Transitional  Valid CSS!