Bahnhof Seitschen. Bahnhofsansicht auf einer vier­feldrigen Ansichts­karte, vermut­lich 1920er Jahre. Verlag Oswald Schäbitz, Dresden.

Der Bahnhof in Seitschen

Übersicht

1846 eröffnete die Sächsisch-Schlesische Eisenbahn­gesellschaft die Station Seitschen (sorbisch: Žičeń) an der Strecke von Dresden nach Görlitz. 160 Jahre später verließ der letzte Fahrdienstleiter das Stationsgebäude, Jahre später wurde es auf einer Auktion in Dresden versteigert.

Nach fast 25 Jahren Aufenthalt in Darmstadt bin ich nunmehr nach Seitschen in die Oberlausitz gezogen. Die hiesige Eisenbahn­geschichte ist vergleichsweise gut in zahlreichen Schriften dokumentiert. Somit kann ich mich auf die Geschichte des Bahnhofs in Seitschen und seiner Nebengebäude konzentrieren und werde ansonsten das umfangreiche Material, das ich zur Darmstädter und südhessischen Eisenbahn­geschichte mitgenommen habe, verarbeiten.

Auf dieser Seite werden nach und nach Desiderate aus Seitschen aufgelistet und verlinkt werden.


Noch ein wenig unsortiert

Auf der Durchreise

Historisches


 
 
 
Valid HTML 4.01 Transitional  Valid CSS!