Bahnhofsbild.
Der Bahnhof in Seitschen
Walter Kuhl
Der Bahnhof von Seitschen.
Der Bahnhof.
Ein Schuppen am Bahnhof von Seitschen.
Ein Schuppen.
Die Bahnhofsrestauration.
Die Bahnhofsrestauration.
Bewegung im Bahnhof.
Auf der Durchreise.
Alte Ansicht.
Wie es einmal war.

Der Bahnhof in Seitschen.

Übersichtsseite

1846 eröffnete die Sächsisch-Schlesische Eisenbahn­gesellschaft die Station Seitschen (sorbisch: Žičeń) an der Strecke von Dresden nach Görlitz. 160 Jahre später verließ der letzte Fahrdienst­leiter das Stations­gebäude, einige Jahre später wurde es auf einer Auktion in Dresden versteigert.

Dies ist die Übersichtsseite.

Was so alles im Verlaufe eines Jahres geschieht

Eine sehr subjektive Bestandaufnahme.

Auf der Durchreise

Sichtungsbilder von vorbeifahrender Lokomotiven, Güterzügen und mitunter auch Triebwagen.

Sichtungen mal anders

Sichtungsbilder außer der Reihe oder an anderen Orten.

Historisches

Ansichtskarten, Fahrpläne, Zeitungsberichte und mehr.

Wegesteine

Manche Männer sammeln Briefmarken, manche alte Ansichtskarten oder Münzen, wiederum andere Loknummern. Ich habe für mich eine spezielle Sorte Steine entdeckt.

Alles noch ein wenig unsortiert

Was sonst noch an- und aufgefallen ist.