Ausschnitt einer zeitgenössischen Ansichtskarte. Verkehrsknoten Ernst-Ludwigs-Platz, zwischen 1903 und 1912.

Die Straßenbahn in Darmstadt

Mit der Dampfstraßenbahn auf den Truppenübungsplatz

Eine Ansichtskarte

Die seit 1886 verkehrende Darmstädter Dampfstraßenbahn verband die Stadt mit den Vororten Eberstadt und Griesheim. Auf halber Strecke befand sich ein Abzweig zu dem bei Griesheim gelegenen Truppen­übungsplatz. Dieser stark frequentierte Ort, auf dem auch Einheiten aus anderen deutschen Landen das Kriegs­handwerk einübten, war, wie die hier gezeigte Ansichtskarte zeigt, offen­sichtlich nicht nur das Ziel von Soldaten, sondern auch von Ausflüglerinnen und Ausflüglern.

Der offizielle Fahrplan verzeichnet nur einzelne Fahrten auf dem Stichgleis. Demnach wurde bei Möllers Brauerei abgebogen und am Ende des Stichgleises in der Regel nach einer Minute wieder zurückgesetzt bis zur Hauptstraße; von dort anschließend die Fahrt in gewohnter Richtung fortgeführt. Auf dem Rückweg von Griesheim nach Darmstadt wurde bei Möllers Brauerei einfach angehalten, auf das Stichgleis rückwärts eingebogen; und nach kurzem Aufenthalt die Fahrt nach Darmstadt angetreten. Vermutlich gab es auch Güter­transporte, aber diese tauchen in offiziellen Dokumenten nicht auf.


Ansichtskarte.

Bild 1: Ansichtskarte aus dem Verlag von C. Bethke auf dem Übungsplatz. Der Vertrieb derartiger Postkarten dürfte ein einträgliches Geschäft gewesen sein, denn der Versand von Mitteilungen der Rekruten bzw. Soldaten an ihre Freunde, Freundinnen und Angehörigen war angesichts nicht vorhandener anderer Möglich­keiten nur per Post zu befriedigen. Der „Durchsatz“ auf dem Übungsplatz lag bei etwa 20.000 Soldaten pro Jahr.

Ansichtskarte.

Bild 2: Detailansicht mit der Dampfstraßenbahn. Dieses der Wirklichkeit sicher nachempfundene, aber auch stilisierte Abbild eines derartigen Zuges zeigt eine aufgehübschte Szenerie. Frauen dürften sich ansonsten dem Lager nur als Waschfrauen oder Prostituierte genähert haben.


 
 
 
Valid HTML 4.01 Transitional  Valid CSS!